Suchfunktion


 

Stellenausschreibung für eine/n 
  Nachwuchskraft für den Justizwachtmeisterdienst

beim Amtsgericht Tettnang 

 

Ab 01.12.2017 ist eine Stelle als Justizhelfer/in

(Qualifizierungsprogramm für den mittleren Justizwachtmeisterdienst) zu vergeben.

Anforderungsprofil für Bewerber/innen

  1. Grundanforderungen (allgemeine persönliche Eigenschaften und Voraussetzungen) 
  • abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf
  • mindestens zweijährige Berufserfahrung
  • physische und psychische Belastbarkeit
  • Flexibilität
  • Bereitschaft zur Mobilität
  • ausreichende Sicherheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck
  • rasche Auffassungsgabe und gute Merkfähigkeit
  • Leistungsbereitschaft
  • Eigeninitiative und selbständiges Handeln
  • Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Organisationsvermögen
  • angemessenes Erscheinungsbild
  • einwandfreies Führungszeugnis 
  1. Soziale Kompetenz (Eigenschaften und Fähigkeiten im Umgang mit Anderen) 
  • höfliche Umgangsformen
  • Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur Akzeptanz fachlicher Vorgaben
  • Kommunikationsfähigkeit
  • hohes Maß an Konflikt- und Kritikfähigkeit
  • Einfühlungsvermögen und Hilfsbereitschaft

Die Ausbildung gliedert sich in die fachpraktische und fachtheoretische Ausbildung und beträgt im Regelfall 18 Monate. Im fachpraktischen Teil der Ausbildung wird es jeder Nachwuchskraft ermöglicht, die Abläufe der sicherheitsrelevanten Bereiche der Gerichte kennenzulernen. Fachtheoretische Inhalte werden in drei jeweils einmonatigen Modulen vermittelt. Die Nachwuchskräfte bekommen dabei einen umfassenden Einblick in die Organisationsstruktur der Justizbehörden und sämtliche tätigkeitsrelevante Rechtsgebiete. Die Justizhelferin/der Justizhelfer kann sodann nach Abschluss der Ausbildung und einer Bewährungszeit von mindestens 18 Monaten sowie Vorliegen der weiteren beamtenrechtlichen Voraussetzungen (z.B. gesundheitliche Eignung) in das Beamtenverhältnis übernommen werden. Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lichtbild, Berufsausbildungszeugnis und Lebenslauf richten Sie bitte 

bis 25.09.2017 an: 

Amtsgericht Tettnang

z.Hd. Verwaltungsleiterin Frau Bertram 

Montfortplatz 1, 88069 Tettnang 

oder per Email an:

poststelle@agtettnang@justiz.bwl.de



Stellenausschreibung für eine/n

Mitarbeiter/in in der Serviceeinheit (w/m)

beim Amtsgericht Tettnang



Ab 01.01.2018 ist die Stelle zunächst befristet für

die Dauer eines Jahres (bis 31.12.2018) in Vollzeit zu besetzen

 

Das Aufgabenfeld umfasst alle büroorganisatorischen, verwaltenden und rechtsanwendenden Tätigkeiten in der Serviceeinheit (Geschäftsstelle) einschließlich Posteingang und -ausgang.

 

Es wird vorausgesetzt:

  • abgeschlossene Ausbildung zur/zum Justizfachangestellten bzw. Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten
  • Zuverlässigkeit, selbständiges und sorgfältiges Arbeiten, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • fachspezifische PC-Kenntnisse und Tastaturschreiben nach Diktat

 

Wir bieten:

  • eine verantwortungsvolle und fachlich interessante Aufgabe in einem ansprechenden Arbeitsumfeld mit modernen technischen Arbeitsmitteln
  • Funktions- und Gleitzeit
  • gutes Betriebsklima

 

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 6 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder.

 

Bei gleicher Leistung und Qualifikation werden Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sowie diesen Gleichgestellter bevorzugt berücksichtigt.

 Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

 Bitte bewerben Sie sich

bis zum 29. September 2017

 

mit persönlichem Anschreiben, Lebenslauf sowie Zeugnissen beim

 

Amtsgericht Tettnang

z.Hd. Frau Verwaltungsleiterin Bertram

Montfortplatz 1

88069 Tettnang

oder per Email an:

poststelle@agtettnang.justiz.bwl.de

Fußleiste